Die Betriebsferien sind um

Hallo zusammen!

Nach den Betriebsferien der Fa. Viebrockhaus geht es auf unserer Baustelle weiter. Allerdings wurde in der vergangenen Woche nicht alles geschafft, was im Zeitplan festgelegt war.

Nach Rücksprache mit unserem Bauleiter bekamen wir die Information, dass es auf anderen Bauvorhaben Verzögerungen gegeben hat und deshalb bei uns etwas später weiter gemacht wird. Er bekräftigte aber auch, dass alles noch ohne Verzug fertig gestellt wird.

Nachdem vor den Betriebsferien das Dach fertiggestellt wurde – d.h. gedeckt wurde, sind in den vergangenen Tagen die Verschalungen des Daches an der Reihe gewesen. Da wir unser Dach als Pfettendach mit offenen Traufgesimsen gebaut haben, gibt es hier einiges an Brettern zu verstecken sowie die Öffnungen unterhalb der Sparren mit Einflugschutzgittern zu versehen:

Dabei gibt es auch einige kleinere Themen zu bemängeln:

  • Die Einflugschutzgitter sind teilweise so weit von den Sparren weg, dass jeder kleinere Vogel locker hindurch passt
  • Manche der angebrachten Bretter sind sehr stark verzogen

Das war’s für diese Woche. Bis demnächst!

Die Lubachs

Richtfest

Hallo Ihr Lieben, heute ist Richtfest angesagt!

Wir staunten nicht schlecht, als uns der Bauleiter vor 6 Tagen mitteilte, dass am heutigen Montag Richtfest sein wird. Da wir dieses traditionelle Ereignis mit unserer Familie und unseren Freunden begehen wollten, war das gar nicht so einfach zu organisieren. Unter der Woche und dann noch um 16:30 – wie können wir  nur 🙂

Kurz nach zwölf Uhr am Mittag war der Kran schon am Zusammenpacken und der Dachstuhl war aufgerichtet:

Um diese Uhrzeit waren wir noch nicht vor Ort; wir stießen gegen 16 Uhr auf die Baustelle und fanden unser Haus schon in diesem Zustand vor: Die Unterspannbahn war schon auf beiden Dachflächen aufgebracht:

Hausbau-20160718-184

Während wir mit den Vorbereitungen für unser Richtfest beschäftigt waren, wurde die Konterlattung sowie die Lattung aufgebracht:

Dann wurde es ernst für uns… wir mussten auf’s Dach. Auf die Frage, wie hoch wir den gehen sollten, hieß es nur: „Ganz hoch, halbe Sachen machen wir nicht.“ 🙂

Und was trinken wir? Schnapps? „Ne, wir wollen ja auch noch vom Dach runterkommen – Nach einer Flasche Schnaps wird das schwierig“ 🙂

Okay, vielleicht kühler Weißwein? JA! – Wie gut dass Opa einen mitgebracht hat.

Nach 66 Schlägen, einer Weinflasche und dem Richtspruch des Zimmermanns durften wir wieder vom Dach runtersteigen. Dort las uns der Bauleiter zunächst die Urkunde zur Zeitkapsel vor, damit wir diese beiden zusammen in der vorgesehenen Öffnung in der Mauer versenken konnten:

Versenken der Zeitkapsel
Versenken der Zeitkapsel

Später wird auf diese Ecke dann der Eckstein mit unseren Hauskoordinaten aufgesetzt.

Und dann stießen wir natürlich mit den Zimmerleuten, den Maurern, und allen anderen an unserem Bau beteiligten Handwerkern sowie unseren Familien und Freunden auf unser Haus an:

Richtfest - Feier
Richtfest – Feier

Hier noch ein paar Bilder vom Dachgeschoss/Dachstuhl:

Ein ereignisreicher Tag geht zu Ende – wir düsen wieder nach Mannheim, denn die Arbeit ruft.

Liebe Grüße

Jonathan & Lisa