Fußbodenheizung + Außenanstrich

Heyho!

Heute komme ich auf die Baustelle und treffe gerade noch den Heizungsbauer, welcher schon kurz vor dem Feierabend steht. Er erklärt mir kurz, was heute alles geschehen ist und fragt mich auch nochmal, ob die Position und die Ausführung bzgl. des Raumtrenners passt – dem war dann auch so.

 

Die Fußbodenheizung inklusive der Dämmung darunter wurde im gesamten EG bereits verlegt:

 

Auch im Dachgeschoss ist die Fußbodenheizung bereits komplett eingebaut und befüllt:

Das Bad nimmt mit der eingebauten Badewanne auch mittlerweile richtig tolle Formen an:

Im Hauswirtschaftsraum wurde nun auch die Lüftungsanlage installiert:

 

 

Das Team der Maler für den Außenanstrich ist ebenfalls zu Gange – und das sogar noch relativ lange. Das Ergebnis kann sich aber sehen lassen:

hausbau-20160906-002

hausbau-20160906-116

Soviel zu heute.

Letztlich bleiben uns von diesem Tag noch zwei Fragen übrig:

  • warum ist die Fußbodenheizung auch unter der Kücheninsel verlegt? Das könnte uns noch Schwierigkeiten beim Befestigen der Insel bereiten
  • Warum ist der Treppenlichtschalter im EG in der Reihe ganz oben und er Spitzbodenschalter ganz unten angeordnet?

Diese Fragen werden wir mit unserem Bauleiter in den nächsten Tagen noch klären müssen.

Liebe Grüße

Jonathan & Lisa

Elektroinstallation & Trockenbau fertig

Hi Ihr Lieben,

heute ist Sonntag und bevor es am Montag volle Power weitergeht, bin ich nochmal auf den Bau gefahren, um den aktuellen Zustand zu fotografieren. Bitte vergebt mir die miese Qualität der Bilder, es war leider schon etwas später am Abend und das Licht daher mäßig.

Im Erdgeschoss ist bis auf den Hauswirtschaftsraum alles verkabelt und der Großteil auch schon eingeputzt:

hausbau-20160904-002
Küche

Im Hauwirtschaftsraum sieht es dagegen noch richtig wüst aus:

Da wir ja in der Zukunft möglicherweise noch einen Raumtrenner zwischen Wohn- und Essbereich einziehen wollen, haben wir kurzfristig mit dem Elektriker beschlossen, dass wir noch ein 40er Leerrohr vom HWR an die Stelle der gewünschten Trennwandposition ziehen und dort eine Anschlussdose setzen, welche später dann „angebohrt“ werden kann.

Dazu hat unser Bauleiter noch die gute Idee geäußert, dass wir die Fliese, welche diese Anschlussdose später abdeckt ebenfalls „lose“ verfugen können. Dadurch ist der Zugriff noch einfacher gestaltet und man hat ohne die Trennwand einen ganz normalen durchgängigen Boden!

Im Duschbad wurde auch schon der Trockenbauteil gespachtelt:

Im Obergeschoss ging es natürlich weiter. Die Trockenbauer haben Ihre Arbeit bereits abgeschlossen. Alle Wände sind verschlossen und teilweise auch schon gespachtelt. Der Elektriker hat allerdings noch einiges zu tun:

Auch das Bad im DG nimmt nun langsam richtig schöne Formen an:

 

So, das war’s für heute.

Lieber Gruß

Jonathan

Raumtrenner

Hallo zusammen! Heute gibt’s mal einen Eintrag ohne Bild.

Heute telefonierte ich nochmals mit unserem Bauleiter zu unserem Thema „Raumtrenner“. Wir möchten uns die Option offenhalten, zwischen Wohn- und Essbereich einen Raumtrenner in Leichtbauweise nachträglich einzubauen.

Dafür haben wir in der letzten Woche die Position festgelegt, damit die Fußbodenheizung in diesem Bereich ausgespart werden kann. Dies ist wichtig, damit wir ohne Sorge eine Leichtbauwand im Boden verankern können, ohne die Heizschleifen zu beschädigen. Die Aussparung ist einfach realisierbar, da die Heizschleifen in unserem L-förmigen Küche-/Wohn-/Essbereich für die drei Teile jeweils separat verlegt werden und damit automatisch eine Trennung mit einer gewissen Distanz entsteht.

Gestern habe ich nun mit dem Elektriker über ein Leerrohr gesprochen, welches wir im Fußboden zu diesem Raumtrenner verlegen wollen. Damit halten wir uns die Möglichkeit offen, EDV- oder Steckdosen in den Raumtrenner zu integrieren. Das Leerrohr legen wir vom Technikraum ins Wohnzimmer an die gewünschte Position.

Wir suchten nun nach einer Möglichkeit, um einen geeigneten Zugang zum Leerrohr zu schaffen – es ist ja schließlich im Boden versteckt. Wir möchten natürlich auch nicht, dass die Dose im vorerst geplanten Zustand ohne Raumtrenner am Boden sichtbar ist.

Unser Bauleiter brachte uns nun auf eine relativ gute Idee: Die Fliese, welche direkt über dem Leerrohr und damit unterhalb des Raumtrenners liegt, wird mit einer flexiblen Fuge eingebracht. Damit ist diese Fliese relativ einfach entfernbar.

Ich bin gespannt, wie und ob das klappt 🙂

Viele Grüße

Jonathan