Erster Termin für Nacharbeiten

Heute steht der Termin für die Nacharbeiten an, welche vor der Endabnahme und bis zum Einzug am 14.11. nicht mehr abgeschlossen werden konnten.

Dementsprechend sah auch unsere Zufahrt aus:

Hier ein paar Highlights:

Die Fliesenleger, welche die letzten Ausbesserungsarbeiten bzgl. gerissener Fliesen und der noch zu korrigierenden Kantenausbildung durchführen sollen, waren knappe 12 Stunden am Werk – dafür sieht es jetzt sehr gut aus!

Auch der Elektriker war nochmal da und hat die letzten Installationsarbeiten vorgenommen: Darunter fielen die Netzwerkdosen, die Klingelanlage sowie die Steckdosen für den Netzwerkschrank:

Leider fehlen immer noch ein paar Teile der Elektroinstallation. Zum Beispiel – wie im Bild ersichtlich – so schlichte Teile wie Rahmen. Die Klingelanlage konnte leider nicht komplett in Betrieb genommen werden, da vermutlich die Zentrale nicht funktioniert (defekt ab Werk).

Auch fehlt immer noch die Beschriftung der Sicherungsautomaten im Zählerschrank. Eine Zuordnungs-Liste ist nun zumindest mal da 🙂

Allerdings hat der Elektriker nun die Treppenbeleuchtung montiert:

Der Sanitär-Installateur war auch noch da, um die Deckel der Heizkreisverteiler einzupassen. Ein Deckel muss jedoch ersetzt werden.

Also wird es einen weiteren Nacharbeiten-Termin geben.

 

 

Fensterprüfung/Fußböden fertig

Hallo Ihr Lieben,

heute ist der letzte Sonntag vor der Endabnahme. Es bleiben also nur noch 2 volle Tage, um alle Mängel zu beseitigen. Gestern Abend hatten wir nochmal einen kurzen Termin mit dem Bauleiter. Allerdings war der Termin etwas spät angesetzt – es war schon dunkel. Für die Prüfung der Fenster also gar nicht gut.

Wir haben daraufhin am heutigen Sonntag nochmal alle Fenster geprüft und doch noch einige Schadstellen entdeckt. Die Fenster wurden in der Zwischenzeit am vergangenen Freitag gereinigt – so waren die Fehler gut sichtbar.

Einige Fenster im EG enthielten starke Kratzer durch Baubewegung, manche andere hatten verschmutzte Stellen an den Innengläsern. In Summe werden ca. 5-6 Scheiben ausgetauscht werden müssen.

Aber es gibt auch noch ein paar Highlights, zum Beispiel die fertig gestellten Fußböden im DG:

Auch im Bad hat sich noch etwas getan, der Handtuchtrockner ist eingebaut:

Auch an der Installation wurde gearbeitet: Die Ventile für die Heizkreise wurden installiert und die passenden Thermostate ebenfalls montiert. Interessant ist hierbei nur, dass Thermostate mit unterschiedlichen Skalen verwendet wurden 🙂

Der Elektriker hat sich in unserem Treppenhaus ebenfalls ausgetobt; die Leuchten für die Treppenstufenbeleuchtung sind auch schon gekommen, da habe ich gleich mal einen Probeeinbau vorgenommen:

Huch, warum glänzt denn der Taster so komisch? Scheinbar ist hier die falsche Wippe drauf:

Auch außen hat sich noch was getan: Unsere Verkleidung unterhalb der Sparren bekommt endlich einen Schuh. Die Verkleidungsbretter waren bis dato teilweise sehr schräg eingebaut und bildeten keinen schönen Abschluss zur Putzkante direkt unterhalb. Eine L-Leiste wurde nun am unteren Rand der Verkleidungsbretter über die gesamte Traufbreite angebracht und in der gleichen Farbe lackiert. Das gibt doch wirklich ein schlüssiges Bild:

Tja, ein leidiges Problem haben wir dennoch, was uns seit einigen Wochen begleitet: Die Heizung wirft in annähernd regelmäßigen Abständen den FI raus – und auch nur diesen. Wir hoffen, dass dieses Problem bis zur Abnahme behoben ist.

hausbau-20161106-081

Bis dahin,

liebe Grüße

Jonathan & Lisa

Vorabnahme/ Wechselrichter/ Fußböden

Hi Leute,

heute ist einiges geschehen auf der Baustelle. Gestern war Feiertag, da haben selbst die Handwerker aus den neuen Bundesländern den Tag etwas ruhiger angehen lassen 😉 Nachdem die Materialien für die Vinyl-Fußböden für das DG bzw. auch den Hobbyraum nicht geliefert wurden, mussten die Handwerker knapp 100km auf sich nehmen, um sich kurzfristig das Material selbst zu besorgen.

Zudem ist heute auch noch die Vorabnahme. Wir treffen uns mit dem Bauleiter gegen 08:00 Uhr auf der Baustelle, um alle noch zu erledigenden Mängel aufzunehmen. Darunter fallen vor allem die Fensterscheiben, da diese die längste Lieferzeit haben. Leider stellen wir direkt bei Beginn fest, dass der Reinigungstrupp noch nicht durch die Baustelle durch war, deshalb können wir nur offensichtliche Stellen an den Fenstern bemängeln – wir fanden schließlich keine…

Alle anderen Punkte (siehe auch letzter Post) haben wir natürlich angebracht. Das größte Thema hierbei waren definitiv die Fliesenarbeiten im DG-Bad und teilweise auch im Duschbad im EG. Die Bodenfliesen waren überall perfekt verlegt – da gibt’s nichts zu bemängeln.

Unser Bauleiter nahm alle Punkte auf. Wir waren sehr zufrieden, dass unser Bauleiter die meisten Punkte ähnlich oder gleich sah, wie wir 🙂 Er versicherte uns auch, dass alle aufgenommenen Punkte bis zur Endabnahme in einer Woche – bis auf evtl. die Glasscheiben – erledigt sein werden. Die Fensterscheiben müssen wir uns nach Reinigung am kommenden Samstag nochmals genauer anschauen.

Gleichzeitig zu unserer Vorabnahme montierte der Elektriker der Firma Kühn Solar den Wechselrichter und richtete diesen ein. Nun können wir Solarstrom produzieren und verbrauchen 🙂

Heute Mittag um 14 Uhr gibt’s noch den Blower Door Test. Dort werde ich auf jeden Fall auch noch hingehen, das interessiert mich… dann gibt’s auch ein paar Bilder – dafür hatte ich während der Abnahme keine Zeit.

Viele Grüße

Jonathan

Treppenstufenbeleuchtung

Hi zusammen,

wir sind wieder zuhause – wir mussten heute arbeiten, weshalb wir nicht auf den Elektriker warten konnten. Leider stand dieser im Stau, deshalb hatte dies heute nicht geklappt. Die offenen Themen für die Endinstallation haben wir dann am Telefon durchgesprochen.

Das größte Thema dabei war natürlich unsere Treppenstufenbeleuchtung. Die Elektro-Installationsfirma hat uns ein entsprechendes Angebot gemacht – die Leuchten gefallen uns aber nicht wirklich. Wir machten uns dann auf die längliche Suche, eine geeignete Leuchte für eine Stufenbeleuchtung zu suchen.

Das ist gar nicht so einfach wie man sich das vorstellt. Zum Einen gibt es viele verschiedene Leuchten, welche allerdings nur mit 12V betrieben werden können. Wir benötigen aber die 230V-Variante, da wir keinen Platz für ein Vorschaltgerät haben. Zum Anderen gibt es derart viel Ramsch im Internet, da ist es wirklich schwierig eine qualitativ hochwertige Leuchte zu finden. Schließlich haben wir uns für das folgende Modell entschieden: http://ledix.pl/en-GB/timo.html

Diese Leuchte macht einen hochwertigen Eindruck und passt in eine normale 60er Schalterdose. Somit kann der Elektriker direkt mit der Installation loslegen – viel Zeit bis zur Endabnahme ist ja nicht mehr 🙂

So viel dazu.

Liebe Grüße

Jonathan

Malerarbeiten fast beendet

Hallo Ihr Lieben,

heute haben wir die Malerarbeiten fast beendet. Uns fehlen jetzt nur noch die Bäder und eine Wand im Schlafzimmer.

Die Wand im Schlafzimmer lassen wir noch offen, bis alle Steckdosen und Schalter entsprechend unseren Anforderungen versetzt wurden. Leider waren die Steckdosen und Schalter nicht passend in der Raummitte und wir ließen diese versetzen. Allerdings wurden dann nur die Steckdosen versetzt … die Schalter waren noch an Ort und Stelle 😀

hausbau-20161019-023

Natürlich muss das noch korrigiert werden.

In Absprache mit dem Bauleiter strichen wir das gesamte OG, obwohl noch einige Stellen im Haus durch den Spachtler zu erledigen waren. Alle weiteren Aufwände gehen auf die Kappe von Viebrockhaus (Nacharbeit bei Spachtelarbeiten + nachfolgendes Streichen).

Wir sind gespannt, wann die letzten Schadstellen im Putz letztgültig behoben sind 🙂

Bis denn,

Liebe Grüße

Jonathan

Fliesen Wohnzimmer/Duschbad

Hallo zusammen!

Die Fliesenarbeiten im Wohnzimmer und im Dusch-Bad im EG sind nun fast fertig. Nachdem unsere restlichen Fliesen eine West-Deutschland-Tour unternehmen durften, sind sie nun entsprechend verlegt:

Was heute bzw. gestern auch noch geschehen ist: Unsere richtige Treppe ist nun da und bereit für den Einbau. Die Jungs haben die Vorbereitung für dein Einbau schon gestartet:

 

Auch der Elektriker war kurz da und hat die Steckdosen im Kinderzimmer 2 versetzt, damit die nicht direkt an der Türzarge anstoßen:

hausbau-20161018-009

Das war’s für heute! (Danke an Papa für die Bilder!)

Lieber Gruß

Eure Lubachs

Zwischenstand Innenausbau

Hallo zusammen,

hier ein paar Bilder als Zwischenstand zum Innenausbau. Diese Woche geht es hauptsächlich an die Spachtelarbeiten im Erdgeschoss an den Decken und im Obergeschoss im gesamten Wand-/Deckenbereich. Im Erdgeschoss sind dabei hauptsächlich die großen Spalte zwischen den Betonplatten auszufüllen:

Und auch in den Feuchträumen hat sich schon einiges im Spachtelbereich getan:

Auch der Elektriker war da und hat die Steckdosen sowie die Schalter gesetzt. Ebenso wurde von ihm der Schaltschrank gesetzt – aber leider an der falschen Stelle. Ich hatte bereits lange im Vorfeld mit dem Bauleiter besprochen, dass der Schaltschrank auf die linke Seite der Wand kommen muss, damit ich auf der rechten Seite der Wand den Netzwerkschrank installieren kann. Dieser hat deutlich mehr Bautiefe und so würde das dann zu einer Engstelle zwischen Netzwerkschrank und Wärmepumpe kommen.
Somit muss der Elektriker den Schaltschrank nochmal versetzen – was bis dato auch kein Problem ist, weil jegliche Kabel noch nicht aufgelegt, sondern lediglich in den Schrank eingeführt sind.

Aber: Im Hauswirtschaftsraum sieht’s nun gehörig ordentlicher aus 🙂

Achso, eines noch: Unsere Zisterne ist schon da:

hausbau-20160927-015

Bis dahin, liebe Grüße von der Baustelle

Jonathan

Baustellenbegehung 3

Hallo Ihr Lieben,

heute stand die nächste Baustellenbegehung mit unserem Bauleiter an. Dabei standen die folgenden Dinge im Vordergrund:

  • Begutachtung der Fassade und des Daches (Außenbereich)
  • Estricharbeiten begutachten
  • Küchenplanung durchgehen bzgl. Aufmaß
  • Mängelpunkte unsererseits
  • Änderungen an Innenausbau besprechen

Im Vorfeld der Begehung waren wir selbst einige Male auf der Baustelle. Wir haben uns ein paar Dinge notiert, welche wir so nicht akzeptieren wollen oder möglicherweise geändert haben wollen – beides stellt bei Viebrockhaus bisher überhaupt keine Probleme dar. Alle bisher angesprochenen Themen wurden anstandslos übernommen: Daumen hoch!

Außenbereich:

An der Fassade gibt es an unserem Haus nichts Großes zu beanstanden. Ein paar kleinere Punkte wie überschüssiger Putz an den Kanten der Rolladenkästen oder im Bereich des Traufgesimses. Das wird der Verputzer nochmal nacharbeiten.

Der Zimmermann muss – wie in einigen anderen Beiträgen schon geschrieben – nochmal kommen, da die Einflugschutzgitter nicht schließend sind und teilweise die Verkleidungsbretter zwischen den Sparren schräg eingebaut sind.

An den bodentiefen Fenstertüren sind wir uns noch nicht sicher, ob wir eine Rollschicht einbauen lassen wollen. Im Terrassenbereich hat uns unser Bauleiter davon abgeraten, da dies mit drei Bodentexturen in kurzem Abstand nicht gut macht.

Wo gehobelt wird, da fallen Späne: An der Haustüre ist der Mittelbalken doch schon heftig ramponiert. Der muss dann vor der Endabnahme ausgetauscht werden.

Achja, eines ist mir dann ganz zum Schluss noch aufgefallen: Der Klinkersockel ist verfugt!

hausbau-20160914-016

Innenbereich:

Der Estrich wurde gestern gelegt und ist gerade am aushärten – das merkt man sehr deutlich an der Innentemperatur. Im EG dürften das so gegen 34°C gewesen sein, im DG dagegen bestimmt deutlich mehr und extrem feucht 🙂 Nach 30 Sekunden stand uns der Schweiß am ganzen Körper…

Das heißt nun auch: Jeden zweiten Tag ordentlich lüften, damit die Feuchtigkeit aus dem Haus rauskommt.

Küche:

Wir sprachen mit unserem Bauleiter nochmal die Terminschiene bzgl. des Küchenaufmaßes ab. Er will direkt vor Ort sein, damit das Aufmaß die Trockenputzplatten korrekt mit beachtet – sollten diese noch nicht eingebaut sein, wenn das Aufmaß stattfindet.

Mängelpunkte/Änderungen:

Einige Steckdosen sind im DG etwas zu nah an der künftigen Türzarge angebracht, das muss der Elektriker nach Einbau der Türzargen nochmal nacharbeiten.

hausbau-20160911-004

Im Schlafzimmer hatten wir uns bei der Planung irgendwie verschätzt was die Position der Steckdosen angeht. Diese sind nun etwas asymmetrisch gesetzt. Unser Bauleiter hat jedoch zugesichert, dass eine Ausmittelung kein Problem sei.

hausbau-20160911-003

Im EG im Duschbad ist zwischen der Duschtrennwand und der Vorbauwand ein Spalt von fünf Zentimetern – wenn wir das so offen lassen, haben wir hinterher ein richtig totes Eck, wo sich so wunderbar der Dreck sammelt. Hier lassen wir nun die Vorbauwand noch verbreitern, damit diese direkt an die Duschtrennwand anschließt.

hausbau-20160911-002

Auch bei der Treppenstufenbeleuchtung müssen wir die Höhe der Leuchten korrigieren. Geplant sind derzeit 1,8 Meter über Stufenoberkante. Bei einer Beleuchtung alle zwei Stufen ist das allerdings etwas nutzlos bzw. überdimensioniert. Die Position werden wir also erst dann festlegen, wenn die Treppe eingebaut ist.

Soweit das „Tagebuch“ von heute. Bis bald!

Euer Jonathan

 

Netzwerktechnik

Hallo zusammen!

Heute habe ich mich dem Thema Netzwerktechnik in unserem Haus gewidmet. Wir haben bei unserer Elektrobemusterung in jeden Raum (bis auf die Bäder) mindestens 2 Ethernet-Leitungen eingeplant. Zumeist in einer Doppeldose.

Den Netzwerkschrank samt Komponenten (z.B. Switch, Patch-Panel usw.) haben wir bei der Lieferung und Montage durch Viebrockhaus herausgenommen. Die Gründe waren hier zum Einen die Kosten (ca. 40-50% Materialkosten) und zum Anderen die Geräteauswahl (z.B. managed statt unmanaged Switch).

In meiner eigenen Auswahl sind nun die folgenden Komponenten:

Damit sollte ich alle Geräte im Haus abgedeckt haben, worunter die Zimmer, die Heizung und die WLAN-Access-Points in den beiden Stockwerken fallen.

Gruß

Jonathan

Elektroinstallation & Trockenbau fertig

Hi Ihr Lieben,

heute ist Sonntag und bevor es am Montag volle Power weitergeht, bin ich nochmal auf den Bau gefahren, um den aktuellen Zustand zu fotografieren. Bitte vergebt mir die miese Qualität der Bilder, es war leider schon etwas später am Abend und das Licht daher mäßig.

Im Erdgeschoss ist bis auf den Hauswirtschaftsraum alles verkabelt und der Großteil auch schon eingeputzt:

hausbau-20160904-002
Küche

Im Hauwirtschaftsraum sieht es dagegen noch richtig wüst aus:

Da wir ja in der Zukunft möglicherweise noch einen Raumtrenner zwischen Wohn- und Essbereich einziehen wollen, haben wir kurzfristig mit dem Elektriker beschlossen, dass wir noch ein 40er Leerrohr vom HWR an die Stelle der gewünschten Trennwandposition ziehen und dort eine Anschlussdose setzen, welche später dann „angebohrt“ werden kann.

Dazu hat unser Bauleiter noch die gute Idee geäußert, dass wir die Fliese, welche diese Anschlussdose später abdeckt ebenfalls „lose“ verfugen können. Dadurch ist der Zugriff noch einfacher gestaltet und man hat ohne die Trennwand einen ganz normalen durchgängigen Boden!

Im Duschbad wurde auch schon der Trockenbauteil gespachtelt:

Im Obergeschoss ging es natürlich weiter. Die Trockenbauer haben Ihre Arbeit bereits abgeschlossen. Alle Wände sind verschlossen und teilweise auch schon gespachtelt. Der Elektriker hat allerdings noch einiges zu tun:

Auch das Bad im DG nimmt nun langsam richtig schöne Formen an:

 

So, das war’s für heute.

Lieber Gruß

Jonathan