Hausanschlüsse & Grundanstrich DG

Hallo Ihr Lieben,

heute gibt’s mal wieder etwas mehr zu berichten. Zuerst einmal die Dinge, die bis heute passiert sind:

Die Hausanschlüsse konnten bereits fertig gestellt werden (bis auf das Verfüllen des Kopfloches, das geschieht am kommenden Montag – aus Gewährleistungsgründen hat dies nicht unsere Erdbaufirma übernommen). Im Haus liegen nun Strom, Wasser, Telekom und Glasfaser. Der Baustromzähler ist nun im Haus direkt an den Panzersicherungskasten angeschlossen. Der Wasseranschluss ist nun nur noch mit dem Hauptwasserhahn abgeschlossen – was uns später beim Streichen auch vor ein kleines Problem stellte…

Die Firma Schäfer hat am vergangenen Freitag die Zisterne neben unser Haus „verbuddelt“ und mit den Anschlussarbeiten für das Regenwasser begonnen. Damit wir genügend Stellen haben, um Regenwasser in die 3.400-Liter-Zisterne einzuleiten, sehen wir genügen Anschlussstücke im Garten sowie im Carport/Garagenbereich vor. Letzteres haben wir noch nicht geplant – das ist was für die Zukunft.

Gehen wir weiter zum heutigen Programm – dem Streichen des Dachgeschosses. Die Spachtler sind soweit mit den meisten Arbeitsgängen durch, sodass wir den Grundanstrich auftragen können. Wie immer mit der Prämisse, die Schadstellen dadurch aufzudecken und anschließend nacharbeiten zu lassen.

Dabei war es doch eine kleine Herausforderung, das Treppenhaus mit den hohen Wänden und Decken im Aufgang einigermaßen ordentlich zu streichen. Aber mit dem richtigen Werkzeug geht alles 🙂

Allein an das Wasser kamen wir nicht richtig ran. Der Bauwasseranschluss führte über einen schönen Wasserhahn – der Anschluss im Haus hat nur den Haupthahn. Wir behalfen uns da mit Kanistern, welche wir bei unseren Eltern besorgten und mit Wasser befüllten.

Vielen Dank an dieser Stelle an unsere tatkräftigen Helfer beim Streichen und Abkleben – so haben wir das Dachgeschoss und das Treppenhaus an einem Tag geschafft. Ebenfalls Danke an unseren Superkoch Werner für das leckere Essen!

Soviel für heute – jetzt geht’s ab in’s Bett, die Schultermuskeln ausschlafen.

hausbau-20161008-040

P.S.: Die Rollschicht an den beiden Fenstern an der Westseite wurde eingebaut:

Liebe Grüße

Jonathan

 

Grundanstrich – EG

Hallo!

So, heute steht der erste Grundanstrich im EG an. Das bedeutet, dass wir die Wände im gesamten EG (ausschließlich des Dusch/Bads) mit verdünnter Farbe streichen können. Der Grundanstrich wird direkt auf die gespachtelten und geschliffenen Gipskartonplatten aufgetragen und bringt damit auch möglich Schadstellen noch deutlicher zu Tage, welche durch das Vorgewerk nochmals überarbeitet werden müssen.

Vielen Dank an dieser Stelle an alle unsere Helfer, welche uns beim Streichen und Abkleben geholfen haben!

Was uns an diesem Tag auch noch aufgefallen ist: Die Fensterbänke haben in den unterschiedlichen Räumen zum Teil sehr verschiedene Überstände. Auf Rückfrage beim Bauleiter gabe es dann folgende Antwort: Die Fensterbänke werden je nach Raumtyp unterschiedlich eingebaut. In Küche und Diele (falls vorhanden) ca. 1,5-2 cm; in Hauswirtschafts- und Technikräumen ca. 5cm und in den normalen Wohnräumen ca. 4cm. Das hat mit der unterschiedlichen Nutzung und dem zu erwartenden Unterbau in den jeweiligen Räumen zu tun (z.B. Arbeitsplatte der Einbauküche.

Bis demnächst.

Gruß

Jonathan & Lisa

Farbe & Malerbedarf einkaufen

Hallo zusammen!

Nun geht’s in das erste Gewerk in persönlicher Eigenleistung: Malerarbeiten. Wir haben wollen in unserem neuen Haus so wenig wie möglich Tapeten unterbringen – eigentlich gar keine 🙂 Auch wollen wir keinen rauen Putz an den Wänden haben, deshalb streichen wir die gespachtelte und geschliffene Oberfläche direkt mit unserer gewünschten Farbe.

Dafür brauchen wir natürlich ein wenig Equipment: Farbe, Rollen, Gerüst usw. Bei der Farbe folgen wir dem Tipp unseres Bauleiters, doch Farben von Sto zu verwenden. Genauer gesagt StoColor Rapid Ultramatt in weiß. Diese Farbe ist zwar teurer als gewöhnliche Farbe aus dem Baumarkt, jedoch sind ihre Eigenschaften was Streichqualität, Deckkraft, Ausbessern usw. angeht, deutlich besser.

In unserer Nähe ist ein Sto VerkaufCenter, dort kann man ebenfalls privat einkaufen, wenn man direkt bar oder mit Karte bezahlt.

Als Grundierung verwenden wir einen ersten Anstrich mit der stark verdünnten Hauptfarbe, der Hauptanstrich wird dann später nur leicht verdünnt oder unverdünnt ausgeführt. Den Grundanstrich bringen wir auf alle Wände und Decken auf.

Hier noch ein paar Eindrücke vor dem ersten Streichgang:

Morgen geht’s dann an den ersten Streichgang.

Liebe Grüße und bis morgen!

Jonathan