Die lieben Banken…

Hallo zusammen,

derzeit versuchen wir, die letzten Unterlagen für die Bank zur Genehmigung unseres Darlehens zusammen zu tragen. Dabei hätten wir niemals erwartet, welche Unterlagen die Bank noch von uns fordert.

Aktuell steht das Grundstück selbst mit seinen Belastungen im Vordergrund.

Da unser Grundstück an ein Landschaftsschutzgebiet anschließt, welche sich als landwirtschaftlich genutzte Flächen darstellen, müssen wir einen Schutzstreifen von ca. 1m gegenüber den dort benachbarten Grundstücken einhalten. Im Grundbuch ist das mit einem Eintrag in Abteilung II eingetragen, zu denen die Bank nun die Eintragungsbewilligungen als Nachweis haben möchte.

Leider sind diese Bewilligungen nicht mehr im zuständigen Grundbuchamt vorliegend, sondern müssen über das Zentralarchiv angefordert werden – Bearbeitungszeit 6 – 8 Wochen!

Unser Finanzierungsberater hat das mit einem ab Ende März in Kraft getretenen Gesetz für den Abschluss von Immobiliendarlehen begründet – die Bank müssten nun  deutlich genauer dokumentieren.

Unser Tipp: Alle, wirklich alle Unterlagen zum Haus und zum Grundstück sollten vorher vorliegen!

Bei der Beschaffung der Unterlagen hat uns auch die Unterstützung der Gemeinde, insbesondere des Bürgermeisters, weitergeholfen.

Liebe Grüße, die Lubachs.