Spachtler sind noch am Werk

Hallo zusammen!

Einen Tag nach der Abnahme sind die Spachtler noch kräftig am werkeln, um die Innenwände (hauptsächlich im Schlafzimmer und im Treppenhaus) auf die gewünschte Oberflächenqualität zu bringen.

Im Schlafzimmer hatten wir noch zwei Wände aus Lärmschutzgründen aufgedoppelt (um das Treppenhaus und ein Kinderzimmer etwas zu entkoppeln).

Im Treppenhaus haben wir ja – wie schon geschrieben – noch eine Stufenbeleuchtung eingebracht. Diese kam leider sehr spät rein, deshalb waren nochmal Spachtelarbeiten notwendig.

Liebe Grüße

Jonathan

Fliesen Wohnzimmer/Duschbad

Hallo zusammen!

Die Fliesenarbeiten im Wohnzimmer und im Dusch-Bad im EG sind nun fast fertig. Nachdem unsere restlichen Fliesen eine West-Deutschland-Tour unternehmen durften, sind sie nun entsprechend verlegt:

Was heute bzw. gestern auch noch geschehen ist: Unsere richtige Treppe ist nun da und bereit für den Einbau. Die Jungs haben die Vorbereitung für dein Einbau schon gestartet:

 

Auch der Elektriker war kurz da und hat die Steckdosen im Kinderzimmer 2 versetzt, damit die nicht direkt an der Türzarge anstoßen:

hausbau-20161018-009

Das war’s für heute! (Danke an Papa für die Bilder!)

Lieber Gruß

Eure Lubachs

Endanstrich im EG

Hi zusammen!

Heute wagen wir uns an den Endanstrich im EG für den großen Raum Kochen/Essen/Wohnen. Dort bringen wir eine etwas wärmere Farbe an die Wand (irgendwas in Richtung Vanille – Magnolie – oder so). Hier sind wir nun mit einigen Helfern zu Gange, damit wir zeitig fertig werden.

In der Diele bauen wir ein Gerüst auf, damit wir das Treppenhaus komplett streichen können. Wegen der Höhe (bis an die Decke des DG) reichen hier Leitern nicht aus. Auch das klappt sehr gut an diesem einen Tag.

Somit bleiben uns für morgen nur noch die abgesetzte Wand im Wohnzimmer in der Farbe hellbraun und der Fertiganstrich in der Diele.

Bis bald,

eure Lubachs

Die ersten Fliesen sind drin!

Hallo Ihr Lieben!

Wir melden uns nochmal. Die ersten Fliesen haben ihren Weg in unser Haus gefunden:

Die Fliesenleger haben mit der Küche angefangen und sich dann durch Diele in Richtung Hauswirtschaftsraum weitergearbeitet. Damit ist die Fläche, welche durch die nachfolgenden Gewerke häufig betreten wird, bereits fertig und hindert niemanden mehr am durchqueren des Hauses 🙂

Leider gab es bei der Lieferung unserer Fliesen ein kleines Durcheinander, wodurch ein Teil unserer Fliesen auf einer fast 400km entfernten Baustelle gelandet sind – dafür standen die Fliesen für diese Baustelle eben bei uns. Gut war, dass ein Teil der Fliesen korrekt geliefert wurde – die Fliesenleger hatten also Arbeit für die nächsten zwei Tage, dann sollten die anderen Fliesen richtig geliefert werden.

Während die Fliesenleger im EG zu Gange waren, konnten wir im DG mit den Malerarbeiten weitermachen – zumindest das, was durch den Spachtler nicht nochmal nachgearbeitet werden muss. Leider war dieser bis heute nicht vor Ort, sodass wir den Endanstrich im DG nicht durchführen konnten.

hausbau-20161012-001

Bis die Tage!

Liebe Grüße

Jonathan & Lisa

 

Decken streichen

Hi zusammen!

Nachdem in der vergangenen Woche die Decken tapeziert wurden, können wir diese nun grundieren. Das geschieht genauso wie an den Wänden mit der StoColor Rapid Ultramatt (stark verdünnt). Wir hatten uns an dieser Stelle doch ein wenig darüber gewundert, dass die EG-Decke mit einer gewöhnlichen Raufaser tapeziert wird – anstatt mit einem Flies. Das würde der Optik der Wände sowie der Decken im DG sehr viel näher kommen.

Naja, mit Farbe sieht man dei Raufaser sowieso fast nicht mehr.

Also los geht’s…

Im Obergeschoss hat sich seit dem Dienstag auch einiges verändert. Fast alle Flächen sind verschliffen, da können wir dann am nächsten Wochenende direkt das Obergeschoss grundieren. Wie immer vor dem Hintergrund, dass man die Schadstellen nochmals aufdecken kann.

Auch an dieser Stelle vielen Dank an unsere Helfer beim Decken streichen – das spürt man noch ein paar Tage danach 🙂

Liebe Grüße

Jonathan & Lisa

Grundanstrich – EG

Hallo!

So, heute steht der erste Grundanstrich im EG an. Das bedeutet, dass wir die Wände im gesamten EG (ausschließlich des Dusch/Bads) mit verdünnter Farbe streichen können. Der Grundanstrich wird direkt auf die gespachtelten und geschliffenen Gipskartonplatten aufgetragen und bringt damit auch möglich Schadstellen noch deutlicher zu Tage, welche durch das Vorgewerk nochmals überarbeitet werden müssen.

Vielen Dank an dieser Stelle an alle unsere Helfer, welche uns beim Streichen und Abkleben geholfen haben!

Was uns an diesem Tag auch noch aufgefallen ist: Die Fensterbänke haben in den unterschiedlichen Räumen zum Teil sehr verschiedene Überstände. Auf Rückfrage beim Bauleiter gabe es dann folgende Antwort: Die Fensterbänke werden je nach Raumtyp unterschiedlich eingebaut. In Küche und Diele (falls vorhanden) ca. 1,5-2 cm; in Hauswirtschafts- und Technikräumen ca. 5cm und in den normalen Wohnräumen ca. 4cm. Das hat mit der unterschiedlichen Nutzung und dem zu erwartenden Unterbau in den jeweiligen Räumen zu tun (z.B. Arbeitsplatte der Einbauküche.

Bis demnächst.

Gruß

Jonathan & Lisa

Farbe & Malerbedarf einkaufen

Hallo zusammen!

Nun geht’s in das erste Gewerk in persönlicher Eigenleistung: Malerarbeiten. Wir haben wollen in unserem neuen Haus so wenig wie möglich Tapeten unterbringen – eigentlich gar keine 🙂 Auch wollen wir keinen rauen Putz an den Wänden haben, deshalb streichen wir die gespachtelte und geschliffene Oberfläche direkt mit unserer gewünschten Farbe.

Dafür brauchen wir natürlich ein wenig Equipment: Farbe, Rollen, Gerüst usw. Bei der Farbe folgen wir dem Tipp unseres Bauleiters, doch Farben von Sto zu verwenden. Genauer gesagt StoColor Rapid Ultramatt in weiß. Diese Farbe ist zwar teurer als gewöhnliche Farbe aus dem Baumarkt, jedoch sind ihre Eigenschaften was Streichqualität, Deckkraft, Ausbessern usw. angeht, deutlich besser.

In unserer Nähe ist ein Sto VerkaufCenter, dort kann man ebenfalls privat einkaufen, wenn man direkt bar oder mit Karte bezahlt.

Als Grundierung verwenden wir einen ersten Anstrich mit der stark verdünnten Hauptfarbe, der Hauptanstrich wird dann später nur leicht verdünnt oder unverdünnt ausgeführt. Den Grundanstrich bringen wir auf alle Wände und Decken auf.

Hier noch ein paar Eindrücke vor dem ersten Streichgang:

Morgen geht’s dann an den ersten Streichgang.

Liebe Grüße und bis morgen!

Jonathan

Elektroinstallation & Trockenbau fertig

Hi Ihr Lieben,

heute ist Sonntag und bevor es am Montag volle Power weitergeht, bin ich nochmal auf den Bau gefahren, um den aktuellen Zustand zu fotografieren. Bitte vergebt mir die miese Qualität der Bilder, es war leider schon etwas später am Abend und das Licht daher mäßig.

Im Erdgeschoss ist bis auf den Hauswirtschaftsraum alles verkabelt und der Großteil auch schon eingeputzt:

hausbau-20160904-002
Küche

Im Hauwirtschaftsraum sieht es dagegen noch richtig wüst aus:

Da wir ja in der Zukunft möglicherweise noch einen Raumtrenner zwischen Wohn- und Essbereich einziehen wollen, haben wir kurzfristig mit dem Elektriker beschlossen, dass wir noch ein 40er Leerrohr vom HWR an die Stelle der gewünschten Trennwandposition ziehen und dort eine Anschlussdose setzen, welche später dann „angebohrt“ werden kann.

Dazu hat unser Bauleiter noch die gute Idee geäußert, dass wir die Fliese, welche diese Anschlussdose später abdeckt ebenfalls „lose“ verfugen können. Dadurch ist der Zugriff noch einfacher gestaltet und man hat ohne die Trennwand einen ganz normalen durchgängigen Boden!

Im Duschbad wurde auch schon der Trockenbauteil gespachtelt:

Im Obergeschoss ging es natürlich weiter. Die Trockenbauer haben Ihre Arbeit bereits abgeschlossen. Alle Wände sind verschlossen und teilweise auch schon gespachtelt. Der Elektriker hat allerdings noch einiges zu tun:

Auch das Bad im DG nimmt nun langsam richtig schöne Formen an:

 

So, das war’s für heute.

Lieber Gruß

Jonathan

Raumtrenner

Hallo zusammen! Heute gibt’s mal einen Eintrag ohne Bild.

Heute telefonierte ich nochmals mit unserem Bauleiter zu unserem Thema „Raumtrenner“. Wir möchten uns die Option offenhalten, zwischen Wohn- und Essbereich einen Raumtrenner in Leichtbauweise nachträglich einzubauen.

Dafür haben wir in der letzten Woche die Position festgelegt, damit die Fußbodenheizung in diesem Bereich ausgespart werden kann. Dies ist wichtig, damit wir ohne Sorge eine Leichtbauwand im Boden verankern können, ohne die Heizschleifen zu beschädigen. Die Aussparung ist einfach realisierbar, da die Heizschleifen in unserem L-förmigen Küche-/Wohn-/Essbereich für die drei Teile jeweils separat verlegt werden und damit automatisch eine Trennung mit einer gewissen Distanz entsteht.

Gestern habe ich nun mit dem Elektriker über ein Leerrohr gesprochen, welches wir im Fußboden zu diesem Raumtrenner verlegen wollen. Damit halten wir uns die Möglichkeit offen, EDV- oder Steckdosen in den Raumtrenner zu integrieren. Das Leerrohr legen wir vom Technikraum ins Wohnzimmer an die gewünschte Position.

Wir suchten nun nach einer Möglichkeit, um einen geeigneten Zugang zum Leerrohr zu schaffen – es ist ja schließlich im Boden versteckt. Wir möchten natürlich auch nicht, dass die Dose im vorerst geplanten Zustand ohne Raumtrenner am Boden sichtbar ist.

Unser Bauleiter brachte uns nun auf eine relativ gute Idee: Die Fliese, welche direkt über dem Leerrohr und damit unterhalb des Raumtrenners liegt, wird mit einer flexiblen Fuge eingebracht. Damit ist diese Fliese relativ einfach entfernbar.

Ich bin gespannt, wie und ob das klappt 🙂

Viele Grüße

Jonathan

Verplankung Dachgeschoss & Elektroinstallation

Hi vom Bau!

Wir sind schon wieder auf unserem Bau – wenn man da nicht fast täglich vorbei schaut, verpasst man echt eine ganze Menge 🙂

Im Duschbad ist bereits der Trockenbau abgeschlossen und die Installation ist fertig:

Heute hat der Elektriker mit der Verkabelung des Dachgeschosses sowie mit dem Schlitzfräsen im Erdgeschoss begonnen. Das Dachgeschoss wurde zuerst verkabelt, da die Trockenbauer die Leichtbauwände heute schon so weit fertig hatten. Morgen können die Wände im OG bereits verschlossen werden.

Viele der Leichtbauwände im Obergeschoss sind bereits soweit fertig:

Auch im Bad im Dachgeschoss geht es zügig voran. Die Fertigteilwände und die Vorbauwände für die Dusche sowie die Waschbecken wurden bereits eingebaut und verrohrt:

Währenddessen wurden vom Elektriker im Untergeschoss die Schlitze für die Aufnahme der Rohbauinstallation der Elektrik gefräst:

Auch der Lüftungskanal in der Küche und in der Diele sowie das Abwasserrohr im Hauswirtschaftsraum wurde durch die Trockenbauer abgekastet:

Liebe Grüße

Jonathan & Lisa