Zwischenstand Innenausbau

Hallo zusammen,

hier ein paar Bilder als Zwischenstand zum Innenausbau. Diese Woche geht es hauptsächlich an die Spachtelarbeiten im Erdgeschoss an den Decken und im Obergeschoss im gesamten Wand-/Deckenbereich. Im Erdgeschoss sind dabei hauptsächlich die großen Spalte zwischen den Betonplatten auszufüllen:

Und auch in den Feuchträumen hat sich schon einiges im Spachtelbereich getan:

Auch der Elektriker war da und hat die Steckdosen sowie die Schalter gesetzt. Ebenso wurde von ihm der Schaltschrank gesetzt – aber leider an der falschen Stelle. Ich hatte bereits lange im Vorfeld mit dem Bauleiter besprochen, dass der Schaltschrank auf die linke Seite der Wand kommen muss, damit ich auf der rechten Seite der Wand den Netzwerkschrank installieren kann. Dieser hat deutlich mehr Bautiefe und so würde das dann zu einer Engstelle zwischen Netzwerkschrank und Wärmepumpe kommen.
Somit muss der Elektriker den Schaltschrank nochmal versetzen – was bis dato auch kein Problem ist, weil jegliche Kabel noch nicht aufgelegt, sondern lediglich in den Schrank eingeführt sind.

Aber: Im Hauswirtschaftsraum sieht’s nun gehörig ordentlicher aus 🙂

Achso, eines noch: Unsere Zisterne ist schon da:

hausbau-20160927-015

Bis dahin, liebe Grüße von der Baustelle

Jonathan

IKEA Küchenplanung – final

Hallo Ihr Lieben,

heute ein paar kurze Infos zur Final-Planung unserer neuen IKEA-Küche.

Heute Mittag war ich wieder bei IKEA zum zweiten Planungstermin, um unsere Küche fertig zu planen. Im Großen und Ganzen haben wir dabei die Form der Küche wenig verändert, nur Kleinigkeiten haben wir noch angepasst. So zum Beispiel die Fronten, Griffe und die Arbeitsplatten-Optik.

Unser Planer bei diesem Termin war – ehrlich gesagt – deutlich kompetenter und hat uns sehr viele Anregungen und Tipps für den Aufbau sowie die Auswahl einiger Teile der Küche gegeben. Im Endeffekt haben wir dann nur die Küchenschränke ohne Arbeitsplatte, Elektrogeräte und Spüle bei IKEA gekauft.

Die Arbeitsplatte haben wir herausgenommen, weil der Planer meinte, dass die maßangefertigte Arbeitsplatte bei IKEA deutlich zu teuer wäre. Wir sollten doch mal bei einem lokalen Schreiner nachfragen, und das mit dem IKEA-Angebot vergleichen – meist ist das günstiger. Im Endeffekt kann man bei einem lokalen Schreiner vielleicht sogar noch mehr Qualität und Service erhalten.

Die Spüle haben wir ebenfalls aus dem IKEA-Angebot herausgenommen, die bei IKEA angebotenen Spülen gefallen uns einfach nicht; hier sagte uns der Planer den entsprechenden Hersteller PYRAMIS (welcher auch für IKEA die Spülen herstellt) – dort sollten wir doch mal direkt schauen. Leider haben wir dort auch nicht wirklich was gefunden, was uns vom Modell her und preislich zusagt. Vermutlich werden wir uns an einer Blanco- oder Franke-Spüle versuchen.

Die Elektrogeräte waren von vornherein aus dem Angebot herausgenommen. Diese besorgen wir von namhaften Herstellern, bei denen wir bereits gute Erfahrungen gemacht haben.

Im Endeffekt sind wir sehr zufrieden mit der Vollplanung unserer Küche bei IKEA, allerdings hängt das sehr stark vom Berater/Planer dort ab.

Liebe Grüße

Jonathan

Grundanstrich – EG

Hallo!

So, heute steht der erste Grundanstrich im EG an. Das bedeutet, dass wir die Wände im gesamten EG (ausschließlich des Dusch/Bads) mit verdünnter Farbe streichen können. Der Grundanstrich wird direkt auf die gespachtelten und geschliffenen Gipskartonplatten aufgetragen und bringt damit auch möglich Schadstellen noch deutlicher zu Tage, welche durch das Vorgewerk nochmals überarbeitet werden müssen.

Vielen Dank an dieser Stelle an alle unsere Helfer, welche uns beim Streichen und Abkleben geholfen haben!

Was uns an diesem Tag auch noch aufgefallen ist: Die Fensterbänke haben in den unterschiedlichen Räumen zum Teil sehr verschiedene Überstände. Auf Rückfrage beim Bauleiter gabe es dann folgende Antwort: Die Fensterbänke werden je nach Raumtyp unterschiedlich eingebaut. In Küche und Diele (falls vorhanden) ca. 1,5-2 cm; in Hauswirtschafts- und Technikräumen ca. 5cm und in den normalen Wohnräumen ca. 4cm. Das hat mit der unterschiedlichen Nutzung und dem zu erwartenden Unterbau in den jeweiligen Räumen zu tun (z.B. Arbeitsplatte der Einbauküche.

Bis demnächst.

Gruß

Jonathan & Lisa

Farbe & Malerbedarf einkaufen

Hallo zusammen!

Nun geht’s in das erste Gewerk in persönlicher Eigenleistung: Malerarbeiten. Wir haben wollen in unserem neuen Haus so wenig wie möglich Tapeten unterbringen – eigentlich gar keine 🙂 Auch wollen wir keinen rauen Putz an den Wänden haben, deshalb streichen wir die gespachtelte und geschliffene Oberfläche direkt mit unserer gewünschten Farbe.

Dafür brauchen wir natürlich ein wenig Equipment: Farbe, Rollen, Gerüst usw. Bei der Farbe folgen wir dem Tipp unseres Bauleiters, doch Farben von Sto zu verwenden. Genauer gesagt StoColor Rapid Ultramatt in weiß. Diese Farbe ist zwar teurer als gewöhnliche Farbe aus dem Baumarkt, jedoch sind ihre Eigenschaften was Streichqualität, Deckkraft, Ausbessern usw. angeht, deutlich besser.

In unserer Nähe ist ein Sto VerkaufCenter, dort kann man ebenfalls privat einkaufen, wenn man direkt bar oder mit Karte bezahlt.

Als Grundierung verwenden wir einen ersten Anstrich mit der stark verdünnten Hauptfarbe, der Hauptanstrich wird dann später nur leicht verdünnt oder unverdünnt ausgeführt. Den Grundanstrich bringen wir auf alle Wände und Decken auf.

Hier noch ein paar Eindrücke vor dem ersten Streichgang:

Morgen geht’s dann an den ersten Streichgang.

Liebe Grüße und bis morgen!

Jonathan

Küchenaufmaß

Hallo zusammen,

heute stand das Aufmaß für unsere neue IKEA-Küche an. Leider kann man beim IKEA-Aufmaßservice nur halbtags-genaue Termine ausmachen – das schluckt natürlich wieder einen halben Arbeitstag. Natürlich kommt die Aufmaß-Kollegin fast zum letzten Termin – um kurz nach 11:00.

Ich habe derweilen versucht, die Zeit anderweitig zu nutzen und habe im Haus bei hellem Tageslicht noch ein paar Bilder gemacht. Da ich ja dann doch mehr Zeit hatte, bin ich auch noch bei den hiesigen Baumärkten und Baustoffhändlern gewesen,  um mir für die Garten- und Hofgestaltung entsprechendes Material anzuschauen. Für unsere spätere Terrasse war doch einiges interessantes dabei:

Im Haus ging’s natürlich auch mit Vollgas weiter. Die Duschwanne im Dusch/WC ist eingebaut und der erste Teil ist auch schon verspachtelt:

Und bei diesem herrlichen Wetter kann man auch unseren schönen Ausblick auf das Landschaftsschutzgebiet genießen:

So, nun aber geht’s los mit dem Küchenaufmaß. IKEA beauftragt hierfür eine externe Firma, welche diesen Service als Dienstleistung anbietet. Die Kollegin hat dabei den kompletten Raum inklusive aller Informationen zu Position der Steckdosen, Fenster, Türen und sonstiger Abkastungen (z.B. Lüftungskanal) aufgenommen. Das komplette Aufmaß inkl. Dokumentation bekommen wir dann später von IKEA selbst bei der Finalplanung ausgehändigt. Das ganze dauerte keine 45 Minuten und ich war 99 EUR ärmer :).

Bis bald!

Die Lubachs

Weiter geht’s mit Gipskarton!

Hallo!

…. und weiter geht’s mit den Gipskartonplatten. Heute sieht man doch schon ein gutes Stück. Im EG ist nun fast jeder Raum beplankt. Leider sind die Bilder etwas rauschig, da es doch schon recht spät war, als ich ans Haus gekommen bin:

hausbau-20160919-001

Und hier noch ein Bild von außen (da tut sich aber gar nicht viel zur Zeit :)):

hausbau-20160919-020

Liebe Grüße

Jonathan

Innen wird verputzt

Hallo zusammen,

seit dem letzten Eintrag sind drei Tage vergangen – in denen hat sich doch einiges getan.

Die Kollegen von Viebrockhaus haben mit der Beplankung der Innenwände im EG mit den Gipskarton-Platten begonnen. Wir haben ja in unserem Viebrockhaus im Innenraum keinen Nassputz, sondern das sogenannte „ViebroPlan Trockenputzsystem“. Das sind prinzipiell Gipskarton-Platten mit einer sehr hohen Qualitätsstufe Q4, welche an die Innenwände geklebt und anschließend verspachtelt werden. Hier ein paar Eindrücke der ersten beplankten Wände im Küchen- und Wohnbereich:

hausbau-20160917-005

In der Diele hat sich auch ein bisschen was getan: Der überflüssige Beton im Treppenaufgangsbereich ist weg und man kann deutlich den Arbeitsplatz der ViebroPlan-Kollegen sehen:

Achso, ein letztes noch: Unsere Heizung läuft seit Verlegung des Estrichs auf vollen Touren – um eben diesen zu trocknen.
Wenn wir abends dort zum Lüften reinkommen, könnte man fast schon saunieren – auf jeden Fall schnuckelich warm 🙂

hausbau-20160917-023

Soviel zu heute,

bis bald!

Eure Lubachs

Baustellenbegehung 3

Hallo Ihr Lieben,

heute stand die nächste Baustellenbegehung mit unserem Bauleiter an. Dabei standen die folgenden Dinge im Vordergrund:

  • Begutachtung der Fassade und des Daches (Außenbereich)
  • Estricharbeiten begutachten
  • Küchenplanung durchgehen bzgl. Aufmaß
  • Mängelpunkte unsererseits
  • Änderungen an Innenausbau besprechen

Im Vorfeld der Begehung waren wir selbst einige Male auf der Baustelle. Wir haben uns ein paar Dinge notiert, welche wir so nicht akzeptieren wollen oder möglicherweise geändert haben wollen – beides stellt bei Viebrockhaus bisher überhaupt keine Probleme dar. Alle bisher angesprochenen Themen wurden anstandslos übernommen: Daumen hoch!

Außenbereich:

An der Fassade gibt es an unserem Haus nichts Großes zu beanstanden. Ein paar kleinere Punkte wie überschüssiger Putz an den Kanten der Rolladenkästen oder im Bereich des Traufgesimses. Das wird der Verputzer nochmal nacharbeiten.

Der Zimmermann muss – wie in einigen anderen Beiträgen schon geschrieben – nochmal kommen, da die Einflugschutzgitter nicht schließend sind und teilweise die Verkleidungsbretter zwischen den Sparren schräg eingebaut sind.

An den bodentiefen Fenstertüren sind wir uns noch nicht sicher, ob wir eine Rollschicht einbauen lassen wollen. Im Terrassenbereich hat uns unser Bauleiter davon abgeraten, da dies mit drei Bodentexturen in kurzem Abstand nicht gut macht.

Wo gehobelt wird, da fallen Späne: An der Haustüre ist der Mittelbalken doch schon heftig ramponiert. Der muss dann vor der Endabnahme ausgetauscht werden.

Achja, eines ist mir dann ganz zum Schluss noch aufgefallen: Der Klinkersockel ist verfugt!

hausbau-20160914-016

Innenbereich:

Der Estrich wurde gestern gelegt und ist gerade am aushärten – das merkt man sehr deutlich an der Innentemperatur. Im EG dürften das so gegen 34°C gewesen sein, im DG dagegen bestimmt deutlich mehr und extrem feucht 🙂 Nach 30 Sekunden stand uns der Schweiß am ganzen Körper…

Das heißt nun auch: Jeden zweiten Tag ordentlich lüften, damit die Feuchtigkeit aus dem Haus rauskommt.

Küche:

Wir sprachen mit unserem Bauleiter nochmal die Terminschiene bzgl. des Küchenaufmaßes ab. Er will direkt vor Ort sein, damit das Aufmaß die Trockenputzplatten korrekt mit beachtet – sollten diese noch nicht eingebaut sein, wenn das Aufmaß stattfindet.

Mängelpunkte/Änderungen:

Einige Steckdosen sind im DG etwas zu nah an der künftigen Türzarge angebracht, das muss der Elektriker nach Einbau der Türzargen nochmal nacharbeiten.

hausbau-20160911-004

Im Schlafzimmer hatten wir uns bei der Planung irgendwie verschätzt was die Position der Steckdosen angeht. Diese sind nun etwas asymmetrisch gesetzt. Unser Bauleiter hat jedoch zugesichert, dass eine Ausmittelung kein Problem sei.

hausbau-20160911-003

Im EG im Duschbad ist zwischen der Duschtrennwand und der Vorbauwand ein Spalt von fünf Zentimetern – wenn wir das so offen lassen, haben wir hinterher ein richtig totes Eck, wo sich so wunderbar der Dreck sammelt. Hier lassen wir nun die Vorbauwand noch verbreitern, damit diese direkt an die Duschtrennwand anschließt.

hausbau-20160911-002

Auch bei der Treppenstufenbeleuchtung müssen wir die Höhe der Leuchten korrigieren. Geplant sind derzeit 1,8 Meter über Stufenoberkante. Bei einer Beleuchtung alle zwei Stufen ist das allerdings etwas nutzlos bzw. überdimensioniert. Die Position werden wir also erst dann festlegen, wenn die Treppe eingebaut ist.

Soweit das „Tagebuch“ von heute. Bis bald!

Euer Jonathan

 

Estrich + Gerüst weg

Hallo Ihr Lieben,

heute ist das Gerüst komplett abgebaut. Wenn man sich an diesen Anblick gewöhnt hat, sieht das Haus jetzt richtig nackt aus:

Nun sieht man aber das Haus mal wirklich so, wie wir uns das vorgestellt haben 🙂

Weitere Bilder und ein detaillierter Bericht folgen dann morgen. Dann ist die nächste Baustellenbegehung/Zwischenabnahme mit dem Bauleiter.

Viele Grüße soweit!

Wieder mal „Danke!“ an Papa für die Bilder!

Zuständige Firma für das Stromnetz

Hallo zusammen!

Nachdem wir mehrmals die Post für die Firma NetzeBW an die falsche Niederlassung geschickt haben, hat uns eine nette Dame darauf hingewiesen, dass für unser Gebiet eine ganz andere Niederlassung zuständig ist. Das gaben wir auch an die Elektroinstallations-Firma weiter, von der wir die Adresse hatten.

Das könnte vielleicht für den ein oder anderen von Euch Lesern interessant sein: In Baden-Württemberg ist das oftmals die NetzeBW und diese teilt Ihre Gebiete in auf die Niederlassungen auf. Welche wirklich zuständig ist, kann nur über die Online-Plattform ermittelt werden: https://www.netze-bw.de/unternehmen/ueber-uns/standorte-in-bawue/index.html

Lieber Gruß

Jonathan