Baustellenbegehung 2

Hallo Ihr Lieben,

wir sind mal wieder über das Wochenende in unserem neuen Heimatdorf. Deshalb geht’s auch gleich auf die Baustelle.

Hier ein paar Eindrücke von außen – sieht doch schon fast aus, als wäre es fertig 🙂

Und innen sieht es dann so aus:

Im Erdgeschoss sind nur noch ein paar Sprieß für die Resttrocknung der Erdgeschossdecke vorhanden:

Und im Dachgeschoss gibt es bis jetzt noch keine Innenwände – nur das Material dafür ist schon da:

Hier noch ein paar Bilder vom Holzbau:

So, das war’s. Nach den Betriebsferien der Firma Viebrockhaus geht es auf unserer Baustelle weiter. Wir nutzen die Zeit, um uns z.B. um unsere Küche zu kümmern.

Wir bedanken uns an dieser Stelle bei der Firma Viebrockhaus und allen Handwerkern, die unser Haus bis jetzt in rasantem Tempo und sehr professionell gebaut haben. Natürlich gilt der Dank auch der Firma Schäfer Baggerbetrieb sowie der Firma Dr. Schwing und Neureither, welche uns bei den Erd- und Vermessungsarbeiten unterstützt haben.

Bis dahin!

Liebe Grüße

Jonathan & Lisa

 

Richtfest

Hallo Ihr Lieben, heute ist Richtfest angesagt!

Wir staunten nicht schlecht, als uns der Bauleiter vor 6 Tagen mitteilte, dass am heutigen Montag Richtfest sein wird. Da wir dieses traditionelle Ereignis mit unserer Familie und unseren Freunden begehen wollten, war das gar nicht so einfach zu organisieren. Unter der Woche und dann noch um 16:30 – wie können wir  nur 🙂

Kurz nach zwölf Uhr am Mittag war der Kran schon am Zusammenpacken und der Dachstuhl war aufgerichtet:

Um diese Uhrzeit waren wir noch nicht vor Ort; wir stießen gegen 16 Uhr auf die Baustelle und fanden unser Haus schon in diesem Zustand vor: Die Unterspannbahn war schon auf beiden Dachflächen aufgebracht:

Hausbau-20160718-184

Während wir mit den Vorbereitungen für unser Richtfest beschäftigt waren, wurde die Konterlattung sowie die Lattung aufgebracht:

Dann wurde es ernst für uns… wir mussten auf’s Dach. Auf die Frage, wie hoch wir den gehen sollten, hieß es nur: „Ganz hoch, halbe Sachen machen wir nicht.“ 🙂

Und was trinken wir? Schnapps? „Ne, wir wollen ja auch noch vom Dach runterkommen – Nach einer Flasche Schnaps wird das schwierig“ 🙂

Okay, vielleicht kühler Weißwein? JA! – Wie gut dass Opa einen mitgebracht hat.

Nach 66 Schlägen, einer Weinflasche und dem Richtspruch des Zimmermanns durften wir wieder vom Dach runtersteigen. Dort las uns der Bauleiter zunächst die Urkunde zur Zeitkapsel vor, damit wir diese beiden zusammen in der vorgesehenen Öffnung in der Mauer versenken konnten:

Versenken der Zeitkapsel
Versenken der Zeitkapsel

Später wird auf diese Ecke dann der Eckstein mit unseren Hauskoordinaten aufgesetzt.

Und dann stießen wir natürlich mit den Zimmerleuten, den Maurern, und allen anderen an unserem Bau beteiligten Handwerkern sowie unseren Familien und Freunden auf unser Haus an:

Richtfest - Feier
Richtfest – Feier

Hier noch ein paar Bilder vom Dachgeschoss/Dachstuhl:

Ein ereignisreicher Tag geht zu Ende – wir düsen wieder nach Mannheim, denn die Arbeit ruft.

Liebe Grüße

Jonathan & Lisa

Baustellenbegehung

Hallo zusammen,

heute ist Freitag und wir haben mal wieder Zeit die Baustelle etwas ausgiebiger zu begutachten. Wir wohnen ja nicht um die Ecke, deshalb ist das nicht immer ganz so einfach 🙂

An dieser Stelle auch einen ganz herzlichen Dank an unsere Eltern, die für uns die „Baustellenwache“ unter der Woche übernehmen. Durch Euch bekommen wir immer den aktuellen Stand „druckfrisch“ übermittelt!

Nun aber zum Fortschritt unseres Hauses:

Die Außenwände des EGs sind fast fertig; man kann hier schön die doppelschalige Bauweise mit innenliegender Dämmung erkennen:

Damit wir auf dem Spitzboden den Stauraum ordentlich ausnutzen können, haben wir uns im Holzhandel passenden Rauspund besorgt und direkt auf die Baustelle gefahren. Unser Bauleiter gab uns den Tipp, das vor dem Aufrichten zu erledigen, dann könne uns der Kran die Dielen direkt in den Dachboden heben.

Rauspund für Spitzboden
Rauspund für Spitzboden

Im Innern des Hauses sieht es noch recht beengt aus. Im Küchen-/Ess-/Wohnbereich sind die Sprieße zur Abstützung der Erdgeschossdecke eingebracht. Bis zum Richtfest wird allerdings schon ein Großteil entfernt werden können.

Abstützung Erdgeschossdecke
Abstützung Erdgeschossdecke

Die anderen Räume im Erdgeschoss:

Zu guter Letzt noch ein paar Bilder von außen – viel Baumaterial steht auch schon für das Dachgeschoss auf der Erdgeschossdecke:

So, das war mal wieder einiges an Infos.

Bis denn,

Die Lubachs

Erdgeschossdecke + Gerüst

Hallo Ihr Lieben,

heute ist das Erdgeschoss fertig geworden. Die Fertigteile wurden auf die Erdgeschossmauern aufgelegt und mit Frischbeton vergossen.

Zum Schutz gegen die aktuell doch recht große Hitze, wurde der frische Beton mit einer Folie abgedeckt.

Erdgeschossdecke ist fertig
Erdgeschossdecke ist fertig

Parallel dazu wurde von der Gerüstbaufirma das Gerüst aufgebaut. Das wurde direkt bis zu den bald stehenden Giebelwänden aufgestockt.

Bis zum nächsten Mal!

Die Lubachs

Küche mit dem IKEA Planungsservice

Hallo zusammen,

wir haben uns entschlossen, eine IKEA-Küche in unser neues Haus einzubauen. IKEA bietet seit einiger Zeit einen Planungsservice an, welchen wir gerne ausprobieren wollen. Wir erhoffen uns von diesem Service ein paar Ideen und Impulse, was unsere Küche besser machen kann.

Wir haben mit der Planerin bei IKEA unsere Wünsche und Anforderungen durchgesprochen. Unsere Küche soll offen sein und nicht erdrückend wirken. Eine Insel mit Kochfeld ist ein Muss und unseren Kühlschrank wollen wir mitbringen, der steht frei. Auf Oberschränke wollen wir gänzlich verzichten, dafür wollen wir offene Regale einsetzen.

Die Elektrogeräte wollen wir komplett selbst besorgen, da wir mit den Elektrogeräten von IKEA bei unseren letzten Küchen nicht sehr zufrieden waren – insbesondere mit dem Geschirrspüler.

Da liegt auch die größte Herausforderung: Da die neuen METOD-Küchen von IKEA einen kleineren Sockel (statt 15 nur noch 8 cm Höhe) haben, muss eigentlich bei jedem Geschirrspüler die Front automatisch mit der Türbewegung nach oben fahren, um nicht mit der Sockelblende zu kollidieren. Auf diesen Umstand wies uns auch die IKEA-Planerin hin: „Den Geschirrspüler müssen Sie von uns kaufen, da andere Geräte nicht mit dieser Verschiebemechanik ausgerüstet sind“.

Also machten wir uns im Internet auf die Suche nach einer Abhilfe. Nach dem Durchforsten einiger Forenthemen bezüglich dieses Themas stellten wir nun fest, dass es mit einigen anderen Modellen – vorzüglich mit XXL-Spülraum – auch funktionieren würde. Das werden wir nun weiter genauer prüfen müssen.

Im Gesamten war die Planung sehr angenehm und hat uns doch noch ein paar Ideen eingebracht, welche wir so nicht gesehen hatten.

Liebe Grüße

Jonathan & Lisa

Ab in die Höhe

Huch! So viele Steine!

02_IMG_9970
Baumaterial en masse

Heute geht’s los mit der ersten Wand. Dafür braucht es natürlich viele Ytong-Steine, welche hier alle auf der Bodenplatte gelagert sind. Im Vordergrund sieht man den Mauerfußpunkt für die nördliche Mauer in Richtung Garten.

Kaum einen halben Tag später, sieht das Ganze deutlich mehr nach Haus aus. Die ersten drei Mauern stehen fast komplett. Auch der Haustürsturz ist drin.

Wir haben an diesem Abend einen weiteren Vorort-Termin mit unserem Bauleiter, um den weiteren Terminplan sowie einige Themen wie Hausanschlüsse oder kleinere Eigenleistungsthemen zu besprechen. Unser Bauleiter übergab uns auch noch einen Statikplan und erklärte uns die verschiedenen Mauern am live-Beispiel.

Unser Bauleiter teilte uns hier auch mit, dass wir in weniger als einer Woche unser Richtfest feiern können. Damit das Haus über die Werksferien der Viebrockhaus GmbH offen steht, werden bis dahin (Ende Juli) Fenster eingebaut und das Dach gedeckt.

Dafür ist es nötig, dass die Arbeiten für die äußere Mauer, am Gerüst und am Dach fast parallel laufen.

Wir waren heute mehr als überwältigt von der Geschwindigkeit, mit der unser Haus entsteht.

Und zu guter Letzt wurden wir mit einem wunderschönen Himmel von der Baustelle verabschiedet:

Sommerabend in Binau
Sommerabend in Binau

Bis demnächst!

Die Lubachs

Die Bodenplatte wird vorbereitet

Hallo Ihr Lieben,

heute geht’s wieder voran auf der Baustelle. Auf den folgenden Bildern ist der Einbau der Thermosohle zu sehen. Dafür wurde der Feinsplitt auf die Hausfläche glatt gezogen und darauf die Perimeterdämmung aufgebracht. Die Thermosohle wurde als Frostschirm ca. 60cm umlaufend um die Bodenplatte größer ausgelegt.

Nachdem die Thermosole mit der Dichtfolie eingebracht ist, wurde die Schalung für die Bodenplatte aufgebaut. Ebenfalls wurden bereits die Stahlmatten sowie der Ringerder montiert

05_IMG_1198
Vorbereitung für die Bodenplatte abgeschlossen

Am Montag geht’s weiter mit dem Gießen der Bodenplatte.

Liebe Grüße

Die Lubachs