Die lieben Banken…

Hallo zusammen,

derzeit versuchen wir, die letzten Unterlagen für die Bank zur Genehmigung unseres Darlehens zusammen zu tragen. Dabei hätten wir niemals erwartet, welche Unterlagen die Bank noch von uns fordert.

Aktuell steht das Grundstück selbst mit seinen Belastungen im Vordergrund.

Da unser Grundstück an ein Landschaftsschutzgebiet anschließt, welche sich als landwirtschaftlich genutzte Flächen darstellen, müssen wir einen Schutzstreifen von ca. 1m gegenüber den dort benachbarten Grundstücken einhalten. Im Grundbuch ist das mit einem Eintrag in Abteilung II eingetragen, zu denen die Bank nun die Eintragungsbewilligungen als Nachweis haben möchte.

Leider sind diese Bewilligungen nicht mehr im zuständigen Grundbuchamt vorliegend, sondern müssen über das Zentralarchiv angefordert werden – Bearbeitungszeit 6 – 8 Wochen!

Unser Finanzierungsberater hat das mit einem ab Ende März in Kraft getretenen Gesetz für den Abschluss von Immobiliendarlehen begründet – die Bank müssten nun  deutlich genauer dokumentieren.

Unser Tipp: Alle, wirklich alle Unterlagen zum Haus und zum Grundstück sollten vorher vorliegen!

Bei der Beschaffung der Unterlagen hat uns auch die Unterstützung der Gemeinde, insbesondere des Bürgermeisters, weitergeholfen.

Liebe Grüße, die Lubachs.

Elektrobemusterung

Hallo, da sind wir wieder…

Wir haben gerade die Elektrobemusterung und eine angenehme Fahrt von Kaarst zurück nach Mannheim hinter uns. Anders als beim letzten Mal – ohne Staus 🙂

Prinzipiell war für uns bereits klar, dass wir keine großzügige Sonderausstattung im Bereich Elektro einbauen wollen. Deshalb fiel für uns auch schon ein Bussystem à la KNX aus.

Unser Bauberater und der Innenarchitekt rieten uns, dass wir die Elektrobemusterung dennoch machen sollten, ein paar Ideen und Tipps können nicht schaden – Im Endeffekt haben wir 2 Stunden daran gesessen, unsere Schalter, Steckdosen usw. zu platzieren und planen.

Zusätzlich haben wir noch eine zentrale Rolladensteuerung (der größte Kostenpunkt) sowie eine die Verkabelung aller Wohn- und Arbeitsräume mit CAT7 Ethernet inklusive Netzwerkschrank im Hauswirtschaftsraum in das Angebot aufgenommen. Bis dato planen wir eine TV-Signalversorgung über IP, das haben wir bereits jetzt; auch wenn wir eventuell auf Satellitenempfang umsteigen, möchten wir das über Sat-Over-IP realisieren, dafür haben wir ein Leerrohr vom Spitzboden in den HWR für die zukünftige Installation einer Leitung vom Dach (von der Sat-Schüssel) vorgesehen.

An diesem Angebot können wir nun innerhalb einer 14 Tagesfrist beliebig Änderungen vornehmen.

Liebe Grüße, Jonathan & Lisa

Baugesuch

Hallo zusammen,

mit Überraschung haben wir festgestellt, dass unser Baugesuch bereits bei unserer Gemeinde eingegangen ist. Im Amtsblatt der KW18 ist zu lesen:

Öffentliche Gemeinderatsitzung

Die nächste öffentliche Gemeinderatsitzung findet am Montag, den 9. Mai 2016 um 20.00 Uhr im Sitzungssaal des Rathauses B. statt.

Tagesordnung  – öffentlicher Teil

[…]

2. Baugesuch im vereinfachten Verfahren zum Neubau eines Einfamilienhauses; …. Str. 13, Flst. Nr. ….

[…]